Dietl, Erhard: Die lustigsten Abenteuergeschichten von Erhard Dietl

Die lustigsten Abenteuergeschichten von Erhard Dietl
Erhard Dietl (Autor, Illustrator), Ingrid Uebe (Autor)
Kinderbücher
Ars Edition
15. Januar 2018
Gebundene Ausgabe
120

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre

 

#Werbung
In dem Buch enthalten sind folgende Geschichten:
– Vier kleine Piraten
– Der mutige kleine Ritter
– Vier freche Hexen
– Der wilde Räuber Willibert
– Vier kleine Piraten und das Seeungeheuer

Vier kleine Piraten wollen einen Schatz heben, doch dann geraten sie in ein furchtbares Unwetter und begegnen anderen Piraten. Können sie diesen entkommen und dennoch den geheimnisvollen Schatz heben? Fertig lesen: Dietl, Erhard: Die lustigsten Abenteuergeschichten von Erhard Dietl

Kamlah, Klara (Hrsg.): Das magische Einhorn

Das magische Einhorn: und andere Zauberhafte Geschichten
Klara Kamlah (Hrsg.)
Kinderbücher
Kaufmann, Ernst
16. Januar 2017
Gebundene Ausgabe
80

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre

Das Buch ist eine Sammlung vieler zauberhafter und magischer Geschichten, bei denen nicht immer ein Einhorn mitspielt. 11 namenhafte Autorinnen haben 12 wunderschöne Kurzgeschichten geschrieben, die mit sehr schönen Illustrationen geschmückt wurden.

Da geht es zum Beispiel um die kleine Fee Margarine, die ja eigentlich Margerite heißen sollte und die furchtbar in den Feenrich Hans Meier verliebt ist. Oder um die kleine Fee Serafina, die keine Flügel hat und überall hinlaufen muss, während ihre Schwestern vorausfliegen. Aber auch Hexen, Drachen und nicht zuletzt Einhörner bekommen einen Platz in diesem Buch.

Fertig lesen: Kamlah, Klara (Hrsg.): Das magische Einhorn

Thorn, Ines: Die Strandräuberin

Die Strandräuberin
Ines Thorn
Historisch
Aufbau Verlag
11. April 2017
Ebook/Gebunden
352

 

Sylt, 1711: Das Leben ist hart auf Sylt. Jahr für Jahr warten die Frauen, dass ihre Männer heil und lebend vom Walfang zurückkehren. Jahr für Jahr werden einige von ihnen enttäuscht und müssen fortan sehen, wie sie alleine zurechtkommen.

Auch Jördis und ihre Großmutter leben auf Sylt, der Vater blieb auf See, die Mutter konnte diesen Verlust nicht verkraften und folgte ihm nach. Seit dieser Zeit leben Jördis und ihre Großmutter alleine in einer Kate, die etwas abseits liegt und werden von den anderen Bewohnern Sylts kritisch beäugt. Immerhin stammt die Großmutter noch aus Island und man munkelt, dass sie noch dem nordischen Irrglauben anhängt und diesen sogar noch praktiziert. Damit ist sie nicht zuletzt dem Pfarrer ein Dorn im Auge.

Fertig lesen: Thorn, Ines: Die Strandräuberin