Eine nachhaltige Lovestory in Heidelberg – Lesung von Ellen Ertelt mit Musik von Darling Diane & Fernando Lyra

Bücher, die in Heidelberg und Umgebung spielen, haben immer einen ganz besonderen Anreiz für mich. Nicht zuletzt, weil ich selbst in diesem Umfeld wohne. Meist handelt es sich um Krimis, bei denen die Protagonisten quer durch Heidelberg ermitteln, Fälle lösen und mich zu Schauplätzen führen, die ich im Nachgang gerne selbst noch einmal aufsuche.

Ellen Ertelt

Gestern Abend entführte mich die Neuenheimer Autorin Ellen Ertelt auch wieder einmal in die Heidelberger Innenstadt. Dieses Mal jedoch nicht in Form eines Krimis, sondern in Form eines Liebesromans mit Nachhaltigkeitsthematik. Diese Kombination erschien mir sehr interessant, handelt es sich doch eher um ein Nischengenre.

Angekündigt wurde die Lesung in der Gemeindebücherei Dossenheim als eine Lesung mit Musik von Singer-Songwriterin Darling Diane und Sound-Künstler Fernando Lyra. Eine Lesung mit Musik? Eine etwas ungewöhnliche Kombination und doch finde ich in letzter Zeit immer mehr Lesungen, bei denen sich Autoren noch einen Kooperationspartner suchen. Ich war gespannt und freute mich auf den Abend.

Fertig lesen: Eine nachhaltige Lovestory in Heidelberg – Lesung von Ellen Ertelt mit Musik von Darling Diane & Fernando Lyra

Die Bücher-Truhe – ein Modernes Antiquariat in Heidelberg

 

Carmen unterwegs in Neuenheim

Heidelberger Schloss
Heidelberger Schloss

Fährt man von Dossenheim nach Heidelberg, ziehen viele Häuser und Geschäfte an einem vorbei. An manchen bleibt der Blick etwas länger haften, andere dagegen werden kaum wahrgenommen. Und doch gab es in diesem ganzen Häusermeer ein kleines Haus, das einen kleinen Laden in birgt. Immer wieder blieb beim Vorbeifahren mein Blick daran haften. Klein, urig anmutend und doch – gerade für einen Büchernarr – neugierig machend.

Obwohl ich jetzt schon seit etwa 7 Jahren in der Region wohne, führte mich mein Weg nie dort vorbei, lag kein Parkplatz in der Nähe. Selbst heute war es mehr dem Zufall geschuldet, dass ich ohne Auto unterwegs war, in der Nähe einen Termin hatte und zudem über Zeit verfügte. Die Kinder waren versorgt, mein Termin vorbei und auf mich wartete niemand ganz dringend.

Der richtige Zeitpunkt also, um in aller Ruhe sich das kleine Haus mit dem Laden etwas genauer anzusehen.

Fertig lesen: Die Bücher-Truhe – ein Modernes Antiquariat in Heidelberg