Stewner, Tanya: Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück

Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück
Liliane Susewind 6
Tanya Stewner
Kinderbücher
FISCHER KJB
23. Februar 2017
Hardcover
80

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren

 

schwarze kater bringen glückKater Mino ist überzeugt, schwarze Katzen bringen Pech und da er ein ganz schwarzer Kater ist, gilt das eben auch für ihn. Daher versucht er, möglichst nicht in die Nähe von Menschen oder anderen Tieren zu gelangen.

Doch Liliane Susewind, genannt Lili, sieht das anders. Als Mädchen, das mit Tieren sprechen kann, versucht sie Kater Mino vom Gegenteil zu überzeugen. Doch das ist gar nicht so einfach. Erst als Kater Mino ihr etwas anvertraut, sieht Lili eine Chance, ihn doch noch überzeugen zu können.

Das Buch mit dem zauberhaften Mädchen Liliane Susewind, das nicht nur mit Tieren sprechen kann, sondern bei dem Blumen anfangen zu blühen, sobald Lili lachen muss, war unser erstes Buch dieser Reihe. Erschienen ist es zwar als 6. Band, jedoch sind die Geschichten bislang in sich geschlossen und so unabhängig voneinander, dass man sie getrost in einer anderen Reihenfolge lesen kann. Wichtige Dinge, wie z.B. Lilianes Fähigkeiten, werden immer wieder aufs Neue kurz erläutert.

Das Buch sprach meine 6jährige Tochter vor allem deswegen an, da es in dem Buch um einen schwarzen Kater ging und wir ebenfalls einen schwarzen Kater haben. Gut, unserer ist mehr faul als abergläubisch, aber wer wird da schon so kleinlich sein?

schwarzer Kater
Felix

Meine Tochter wird erst eingeschult und kann das Buch daher noch nicht selbst lesen. Das hieß also für mich, vorlesen. Die Schrift, der Satzbau und auch die vielen bunten Illustrationen sind hervorragend geeignet, um junge Leser an das geschriebene Wort heranzuführen. Aber auch als Vorlesebuch eignet sich sehr gut.

Die Geschichte ist wieder sehr unterhaltsam und spannend geschrieben. Wir haben das Buch nicht in einem durchgelesen, sondern jeden Abend ein Stückchen weitergelesen. So hatten wir einige Zeit an dem Buch und meine Tochter freute sich jeden Abend auf ein Wiedersehen, wiederholte kurz das  Geschehene, überlegte, wie die Geschichte weitergehen könnte und hatte so ihre Freude daran. Auch die bunten Illustrationen sah sie sich immer wieder an, vor, während und nach dem Lesen, zeigte sie ihrer kleinen Schwester und erzählte, was bisher in der Geschichte geschah.

Was mir selbst noch sehr gut an dieser Reihe gefällt, die Geschichten sind nicht nur unterhaltsam und spannend, sondern auch noch lehrreich. Unterschwellig bekommen die Kinder eine kleine Lehre mit auf den Weg. Bei diesem Buch ging es zum einen um Aberglaube, aber auch um Hilfe, wenn mal jemand in Not ist und dass man die Augen nicht verschließen sollte.

Fazit:

Eine zauberhafte Reihe, bei der dieses Mal ein kleiner schwarzer Kater die Hauptperson ist und mit der man ein unterhaltsames Abenteuer bestehen kann.

 

schwarze kater bringen glück

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.