Interview mit René Anour

 

René Anour
Foto: René Anour

Lieber René,

zunächst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst und mir zu einem Interview bereitstehst. Wir haben uns im Rahmen des HOMER -Literaturpreises 2023 kennengelernt und auch in diesem Jahr stehst Du mit „Die Totenärztin: Schattenwalzer“ wieder auf der Shortlist. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Danke, für mich ist das wirklich eine Riesenwertschätzung. Mir ist ja in jedem meiner Romane neben der Spannung auch wichtig, dass es Humor und sehr viel Menschliches geben darf. Das ist in einem historischen Setting nicht besonders verbreitet und umso mehr freue ich mich, dass das ankommt.

 

Mich interessiert jetzt jedoch ein ganz anderer Roman von Dir, der abseits von Wien im schönen Frankreich spielt. Tödlicher Duft“ ist im Februar dieses Jahres erschienen und entführt die Leser nicht nur in eine andere Region, sondern auch eine andere Zeit als „Die Totenärztin“-Reihe. Mit Commissaire Campanard hast Du zudem eine neue Figur erschaffen. Magst Du kurz vom Inhalt des Krimis berichten?

Es geht um die Welt der Düfte und wie sehr sie uns beeinflussen. In Grasse in Südfrankreich, der Weltstadt des Parfums, geben sich die berühmtesten Duftkreateure der Welt, sogenannte Nasen, die teilweise wie Popstars gefeiert werden, die Klinke in die Hand. Der berühmteste von Ihnen, der den Beinamen „Der König der Düfte“, trägt wird tot in einem Bottich von Kamelienblüten gefunden. Daneben Scherben, an denen Spuren eines unbekannten Dufts gefunden werden. Fertig lesen: Interview mit René Anour

Anour, René: Tödlicher Duft

Tödlicher Duft: Ein Fall für Commissaire Campanard
Campanard ermittelt in der Provence 1
René Anour
Krimi
Heyne Verlag
1. Februar 2024
Taschenbuch
400

.

Tödlicher Duft: Ein Fall für Commissaire Campanard (Campanard ermittelt in der Provence, Band 1) – René Anour
Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (13. März 2024)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 400 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3453428803
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3453428805

Im beschaulichen Grasse wird der berühmte Erfinder betörender Düfte und Internetstar Eric Sentir tot in einem Bottich aufgefunden. Ausgerechnet in seiner neusten Kreation mit blutroten Kamelienblüten. Doch wer war der Täter oder war es ein Unfall?

Louis Campanard wollte sich eigentlich seinen eigenen Düften in seinem Lavendelgarten widmen, doch er soll die Ermittlungen aufnehmen. Ihm zur Seite steht nicht nur sein Kollege, sondern auch die Polizeipsychologin Linda Delacours, die eine Koryphäe auf ihrem Gebiet ist.

Was keiner ahnt, jeder von den drein hat eigenen Schatten und Ängsten zu Kämpfen und der Täter weiß, sich dieser zu bedienen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Fertig lesen: Anour, René: Tödlicher Duft

Khoury, Jessica: Skyborn – Die Goldflügel-Prüfung

Skyborn – Die Goldflügel-Prüfung
Die Skyborn-Reihe, Band 1
Jessica Khoury
Kinderbuch, Fantasy
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
16. Februar 2023
Gebundene Ausgabe
368

  • Lesealter ‏ : ‎ Kundenempfehlung: ab 10 Jahr(en)
  • Originaltitel ‏ : ‎ Sparrow Rising - Skyborn 1

.

Skyborn – Die Goldflügel-Prüfung – Jessica Khoury
Herausgeber ‏ : ‎ dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG; 1. Edition (16. Februar 2023)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 368 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3423764252
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3423764254
Lesealter ‏ : ‎ Kundenempfehlung: ab 10 Jahr(en)
Originaltitel ‏ : ‎ Sparrow Rising – Skyborn 1

In den Clan-Reichen leben die geflügelten Menschen in Angst für den Gargols, die in dunklen Wolken lauern und jeden vernichten, derer sie habhaft werden können. Dabei ist es gleich, ob es sich um einen Spatzen oder einen Adler oder Falken handelt. Lediglich die Goldflügel, eine speziell ausgebildete Eliteeinheit kann sich gegen die Gargols wehren, sie jedoch nicht vernichten.

Ellie gehört zum Spatzen-Clan und ist eine Vollwaise, nachdem die Gargols ihre beiden Eltern erwischt haben. Seit dem Tag träumt Ellie davon, zu den Goldflügeln zu gehören. Der große Wettflug ist ihre Chance, um an der Auswahl der neuen Novizen teilnehmen zu können. Doch dann läuft alles schief und Elli lernt den Krähenjungen Nox kennen.

Nox kennt einen Weg, wie Ellie doch noch am Wettkampf um einen der begehrten Plätze teilnehmen kann. Prompt begleitet Ellie Nox und seine Bande in die Hauptstadt Thelantis. Unterwegs jedoch lauern eine Menge Gefahren

Fertig lesen: Khoury, Jessica: Skyborn – Die Goldflügel-Prüfung

Mayer, Gina: Stadt der bösen Tiere: Die Rettung

Stadt der bösen Tiere, Band 2: Die Rettung
Stadt der bösen Tiere, 2
Gina Mayer
Kinderbuch, Fantasy
‎ Ravensburger Verlag GmbH
1. April 2024
Gebundene Ausgabe
288

  • Lesealter ‏ : ‎ Kundenempfehlung: 8–14 Jahr(e)

.

Stadt der bösen Tiere, Band 2: Die Rettung – Gina Mayer
Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. April 2024)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 288 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3473408972
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473408979
Lesealter ‏ : ‎ Kundenempfehlung: 8–14 Jahr(e)

Lizard muss viel lernen auf der Insel der bösen Tiere. Dabei zeigt sie schon ein gewisses Talent in der Gedankensprache. Auch Freunde findet sie nach und nach und beginnt, sich wie zu Hause zu fühlen.

Doch dann erhält sie einen Anruf aus New Orleans. Ihre Schwester steht im Fokus on Tiger Raj. Er möchte sich an Lizard rächen. Da er Lizard nicht erreichen kann, muss eben die kleine Schwester herhalten. Ob als Lockmittel oder letzten Endes Opfer, sei noch dahingestellt. Nur Lizard könne ihre Schwester retten.

Lizard ist hin und her gerissen. Auf der einen Seiten fühlt sie sich wohl und sicher auf den Inseln, auf der anderen Seite bangt sie um ihre Schwester. Als Lizard schließlich von den Inseln flieht, ahnt sie nicht, was alles auf sie zukommen wird.

Fertig lesen: Mayer, Gina: Stadt der bösen Tiere: Die Rettung

Interview mit Martina Fiess

Martina Fiess
Foto: Martina Fiess

Liebe Martina,

zunächst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst und mir zu einem Interview bereitstehst. Auf der 1. Stuttgarter Buchmesse warst Du mit Deinem Krimi „Die Alb, die Liebe und der Tod“ vertreten gewesen. Magst Du kurz erzählen, um was es in dem Krimi geht?

Mein achter Roman war für mich ein echtes Herzensprojekt, denn genau wie meine Heldin Isabella bin ich Kunsthistorikerin, mag abstrakte Kunst und pendle zwischen zwei Welten: Großstadt und Dorf.

„Die Alb, die Liebe und der Tod“ erzählt von einer unterhaltsamen Mörderjagd zwischen Stuttgart und Schwäbischer Alb. Meine Heldin Isabella arbeitet für ein Auktionshaus in der Landeshauptstadt und genießt ihr aufregendes Leben in der Kunstszene. Doch dann ertappt sie ihren Verlobten mit einer anderen und flieht Hals über Kopf auf die Alb. Dort übernimmt die eingefleischte Großstädterin eine kleine Landpension in Ochsenwang und kämpft mit den Tücken des Landlebens. Gerade als Isabella die Idylle der Alb zu schätzen beginnt, wird eine Tote im Randecker Maar gefunden – und Isabella wird zur Hauptverdächtigen. Gemeinsam mit ihrer Nachbarin, der schlagfertigen Biobäuerin Karlotta, macht sich Isabella auf die Suche nach dem wahren Täter und kommt dabei dem eigenwilligen Maler Leon näher, der deutlich mehr über den Fall weiß, als er zunächst zugibt.

Wichtig ist noch zu betonen, dass ich Isabellas anfängliche Vorurteile über das Landleben nicht teile. Auch wenn mein Leben als Autorin einige Parallelen zu meiner Protagonistin Isabella hat, sind alle Figuren und ihre Ansichten frei erfunden, ebenso wie das Auktionshaus und die Landpension.

 

In welcher Region spielt er und wie kam zu der Auswahl des Ortes? Verbindet Dich etwas damit?

Als leidenschaftliche Wanderin habe ich alle Schauplätze von „Die Alb, die Liebe und der Tod“ mehrfach zu Fuß erkundet und bin auch heute gern dort unterwegs. Insofern war die Recherche für dieses Buch besonders angenehm und ein guter Ausgleich zum vielen Sitzen am Schreibtisch. Fertig lesen: Interview mit Martina Fiess