Schmid-Spreer, Ursula: Dürer und die Fratze des Teufels

Dürer und die Fratze des Teufels
Ursula Schmid-Spreer
Anthologien
Wellhöfer Verlag
20. September 2019
Taschenbuch / ebook
190

Nürnberg ist eine schöne mittelalterliche Stadt, die viele interessante Menschen in ihren Mauern beherbergen durfte. Manche sind bis heute namentlich bekannt, andere hat man vielleicht mit Nürnberg gar nicht in Verbindung gebracht. In dieser Anthologie haben 18 Autorinnen und Autoren 20 spannende Geschichten zusammengetragen.

Ich habe ein gewissen Faible für Anthologien entwickelt. So lese ich diese gerne in der Badewanne oder wenn ich abends nur schnell eine kleine Geschichte als Absacker haben möchte. Die Anthologien aus dem Wellhöfer Verlag haben mich bisher noch nie enttäuscht, so dass ich auch bei dieser gleich zugegriffen habe.

Fertig lesen: Schmid-Spreer, Ursula: Dürer und die Fratze des Teufels

Berg, Ellen: Der ist für die Tonne

Der ist für die Tonne: (K)ein Männer-Roman
Ellen Berg
Liebesroman
Aufbau Digital
8. November 2019
Taschenbuch / ebook
320

Hannah ist professionelle Aufräumerin und wird für fachgerechtes Ausmisten engagiert. Kleine Fundstücke verkauft sie im Laden unter ihrer Wohnung, die sie mit ihrer behinderten Hippiemutter teilt.

Als sie von ihrer Freundin Tess beauftragt wird, bei ihrem neuen Freund Pascal aufzuräumen, ahnt Hannah nicht mal ansatzweise, was sie in der alten Villa erwartet. Ein grantiger Hausherr, der von der Idee seiner Freundin alles andere als begeistert ist, ist dabei noch Hannahs geringstes Problem. Auch die Räume und was sich alles angesammelt hat, schocken Hannah weniger. Vielmehr macht sie sich voller Elan und mit lautstarkem Protest des Hausherrn an die Arbeit.

Und stolpert dabei unversehens über eine Leiche, bei der es sogar dem Hausherrn die Sprache verschlägt. Was geht in der alten Villa vor sich und wieso steht Hannah plötzlich als Hauptverdächtige auf der Liste der Polizei? Und wieso ist der zuerst grantige Hausherr plötzlich ganz nett zu ihr?

Fertig lesen: Berg, Ellen: Der ist für die Tonne

Dave, Laura: Ein wunderbares Jahr

Ein wunderbares Jahr
Dave Laura
Belletristik, Familienroman
Blanvalet Taschenbuch Verlag
27. April 2015
Taschenbuch / ebook
352

Giorgia ist in den Vorbereitungen zum schönsten Tag ihres Lebens. Doch dann sieht sie ihren künftigen Ehemann mit Frau und Kind vorbeilaufen und es sieht ganz und gar nicht nach einer flüchtigen Bekanntschaft aus. Hals über Kopf verlässt Giorgia das Brautmodengeschäft. Flüchtet nach Hause, in den Schoß der Familie. Doch auch hier scheint nicht alles Eitelsonnenschein zu sein.

Fertig lesen: Dave, Laura: Ein wunderbares Jahr

Zeiss, Ella: Das Glück hat viele Seiten

Das Glück hat viele Seiten
Ellla Zeiss
Belletristik
Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
31. Juli 2019
Taschenbuch / ebook
353

Hannah möchte endlich durchstarten in ihrem Leben und glaubt, dass nun endlich der Zeitpunkt dafür gekommen ist. Nur muss sie sich in ihrem neuen Job erst einmal beweisen. Doch dann bekommt sie die Nachricht, dass ihre Großtante Marlies verstorben ist und sie die Alleinerbin sei.

Aber was soll Hannah mit einem alten verstaubten Buchladen anfangen, den sie seit 10 Jahren vehement meidet? Schneller als gedacht, findet sie einen Käufer für den Laden. Mit dem attraktiven Ben wird sie sich schnell einig, bis der örtliche Buchclub sie über die wahren Absichten von Ben in Kenntnis setzt.

Doch der Vertrag ist schon unterschrieben. Was kann Hannah jetzt noch tun, um den Laden zu retten? Je länger Hannah um den Laden kämpft, desto mehr erkennt sie, wie viel er ihr eigentlich bedeutet…

Fertig lesen: Zeiss, Ella: Das Glück hat viele Seiten

Berling, Carla: Der Alte muss weg

Der Alte muss weg
Carla Berling
Humor
Heyne Verlag
8. Juli 2019
Taschenbuch / ebook
320

Steffi führt ein geregeltes Leben mit Mann, Reihenhaus, Job und erwachsenem Sohn. Ausbrüche oder besondere Ereignisse gibt es eigentlich keine. Das einzige Highlight der Woche stellt der montägliche Mädelsabend dar, an dem sich Steffi mit ihren Freundinnen und ihrer Schwester im Brauhaus trifft. Obwohl Steffi eigentlich alles hat, was sie braucht, ist sie unzufrieden und unglücklich. Ihr Leben ist langweilig und festgefahren. Und damit ist sie nicht alleine. Auch ihren Freundinnen geht es ähnlich. Was wäre, wenn sie nochmal neu anfangen würden? Träume verwirklichen könnten? Schwung in ihr Leben bringen würden? Dazu müssten aber die Männer weg. Nur wie?

Wie beseitigt man unauffällig den eigenen Gatten? Gemeinsam hecken sie Pläne aus und stellen dabei fest, ganz so einfach ist es dann wohl doch nicht…

Fertig lesen: Berling, Carla: Der Alte muss weg