1. Advent – Kinder

Werbung

Dieses Jahr gibt es eine kleine Besonderheit. Ich verlose nicht nur etwas für erwachsene Leser, sondern auch für Kinder. Ihr könnt Euch also entscheiden, ob Ihr lieber hier oder bei dem anderen Gewinnspiel teilnehmen möchtet.

— > Hier geht es zu dem Gewinnspiel für Erwachsene

Heute am 1. Advent verlose ich bei den Kindern folgendes Set:

Was müsst Ihr tun?

Verratet mir einfach, worauf Ihr Euch in der Aventszeit am meisten freut.

Die Antwort schreibt Ihr einfach in das Kommentarfeld. Am kommenden Sonntag erfolgt dann die Auslosung unter allen richtigen Antworten.

Das Gewinnspiel geht vom 01.12.2019, 00:00 Uhr bis zum 07.12.2019, 23:59 Uhr. Die Teilnahmebedingungen findet Ihr hier. Unter allen richtigen Antworten wird der Gewinner ausgelost und bekommt dann von mir eine Nachricht zwecks Adressübermittlung. Bitte keine Adressen in das Kommentarfeld schreiben.

Moore, Thomas: Das Mädchen und der Lord

Das Mädchen und der Lord
Thomas Moore
Weihnachten
Rütten & Loening
13. September 2019
Hardcover /Ebook
189

New York, 1872: Die kleine Noelle ist ein süßes blondlockiges Mädchen, das unter ärmlichen Verhältnissen aufwächst. Es ist herzensgut und glaubt fest an das Gute im Menschen. Als ihre Mutter bei der Arbeit schwer verletzt wird und mit gebrochenem Arm nach Hause kommt, scheint die Lage hoffnungslos. Wie soll Geld für Essen in den nächsten Wochen ins Haus kommen? Noelle darf noch nicht arbeiten, dazu ist sie zu jung.

Schweren Herzens erzählt die Mutter von einem Brief, der vor einiger Zeit angekommen ist. Mit ihm wären alle Probleme vom Tisch, doch dafür müsste die Familie nach England umziehen und Noelle müsste sich von ihrer Mutter trennen. Denn der Großvater der Kleinen möchte ihre Mutter nicht sehen.

Kaum in England eingetroffen, ist der Großvater bitter enttäuscht. Denn der erhoffte Erbe ist eine Erbin. Als wenig später ein Junge auftaucht, setzt der Lord alle Hoffnung auf diesen Sprössling, aber hat er wirklich die richtige Wahl getroffen?

Fertig lesen: Moore, Thomas: Das Mädchen und der Lord

Adventszeit – Frohe Zeit – Gewinnspiel auf Carmens Bücherkabinett

Werbung 

Weihnachten naht in großen Schritten und schon ist der erste Dezember und der erste Adventssonntag. Damit auch Ihr ein wenig in Weihnachtsstimmung kommt, wird es auf meinem Blog wieder an allen vier Adventssonntagen ein kleines Gewinnspiel geben. Dieses Jahr allerdings dürfen nicht nur Erwachsene mitspielen, auch für Kinder habe ich kleine Gewinne vorbereitet. Was alles im Gewinntopf steckt, seht Ihr unten auf dem Bild.

.

Fertig lesen: Adventszeit – Frohe Zeit – Gewinnspiel auf Carmens Bücherkabinett

Steinbach, Jan: Das Café der kleinen Kostbarkeiten

Das Café der kleinen Kostbarkeiten
Jan Steinbach
Weihnachtsroman, Liebesroman
Rütten & Loening
14. September 2018
Gebundene Ausgabe/ Ebook
234

Jedes Jahr, seit ihr geliebter Mann verstorben ist, verbringt Luise Weihnachten bei ihrem Sohn. Doch dieses Jahr soll alles anders werden. Luise möchte endlich mal das Versprechen, das sich beide vor vielen Jahren mal gegeben haben, umzusetzen und Weihnachten in der schönen Stadt Lübeck verbringen. In Lübeck angekommen lernt sie in einem kleinen Café den Zuckerbäcker Ludwig kennen. Beide kommen schnell ins Gespräch und stellen bald fest, dass nicht nur die Liebe zum Backen sie verbindet.

Fertig lesen: Steinbach, Jan: Das Café der kleinen Kostbarkeiten

Graff, Martin: Weihnachten – Geschlossene Gesellschaft

Weihnachten - Geschlossene Gesellschaft
Martin Graff
Weihnachten, Kurzgeschichten
Wellhöfer, Ulrich
24. September 2018
Taschenbuch
106

Weihnachten ist nicht nur die Zeit von Glitzer, leuchtenden Kinderaugen, Stress und Konsum, es ist auch die Zeit, um Innezuhalten, sich zu besinnen und vielleicht auch ein wenig verzaubern zu lassen.

Das Buch von Martin Graff hat genau dieses Innehalten, Nachdenken und sich besinnen bei mir hervorgerufen. Es handelt sich um eine weihnachtliche Sammlung von 13 Kurzgeschichten und einem Gedicht. Die Geschichten wurden teilweise in Deutsch, teilweise auf Französisch geschrieben und dann von Eugen Helmé übersetzt.

Fertig lesen: Graff, Martin: Weihnachten – Geschlossene Gesellschaft