Star Wars Luke Skywalker & Landspeeder

Star Wars The Black Series 6" Luke Skywalker & Landspeeder
Star Wars The Black Series 6"
Hasbro

 

Luke Skywalker in seinem LandspeederLuke Skywalker und sein X-34 Landspeeder sind mittlerweile legendär, sofern man die Star Wars Filme kennt. In Episode IV – Eine neue Hoffnung tauchen sowohl Luke Skywalker wie auch sein Landgleiter auf. Immerhin bastelt Luke immer wieder an dem Gleiter herum, da er ihn nicht zuletzt benötigt, um zur Tosche-Station zu kommen und dort gegen seine Freunde antreten zu können.

Entsprechend mitgenommen sieht der Landgleiter auch aus und dieses Bild vermittelt auch der Gleiter aus diesem Set. Hasbro versucht, den Landgleiter so detailliert wie möglich darzustellen und das sieht man auch. Schaden und Flecken am LandspeederNicht nur, dass sie Flecken und Schäden auf den Gleiter gepackt haben, auch kann man die Motorhaube öffnen und sich ein Bild vom Innern machen. Selbst die Abdeckung wurde entsprechend gestaltet.

Weiterhin gut zu erkennen ist der Magnethalterung, die sich unter der Verkleidung des richtigen Landspeeder versteckt, denn hier finden Droiden Platz, sollte man welche mitnehmen wollen. Beim Modell gut erkennbar über einen Steckkontakt, der passende Droide muss allerdings separat erworben werden.

Cockpit Dreht man den Landspeeder um, so kann man in der einen Steuerturbine einen guten Blick auf die Treibstoffhalterungen werden und die Wärmetauscher hinten bewundern. Zwei Klappen sorgen zum einen für weitere Einblicke, zum anderen bietet die eine Klappe ein kleines Verstaufach. Alles ist recht filigran und möglichst detailliert gestaltet worden, in den Farben, die an das Filmoriginal erinnern.

Die Schutzscheibe kann aufgesetzt und wieder abgenommen werden. Das mitgelieferte Gewehr findet in einer Halterung neben Luke Skywalker Platz. Auch im Cockpit wurde einiges dargestellt, so dass man einen guten Eindruck bekommen kann.

Luke SkywalkerLuke selbst wird mit seinem Schutzhelm, den er auf dem Wüstenplanet Tatooine trägt geliefert. Zudem trägt er die für den Planeten typische Kleidung. Als rauer Planet mit peitschenden Sandstürmen und extremen Tagestemperaturen muss man sich entsprechend kleiden. Daher trägt auch Luke eher praktische Stoffe, die den Schweiß gut aufsaugen und, so gut es geht vor der schädlichen UV-Strahlung der Zwillingssonnen schützen. Für Abends, wenn es wieder kühler wird, hat Luke sogar seinen Poncho dabei.

Des Weiteren wurde ihm vom Hersteller sein Makrofernglas mitgegeben, sowie ein Laserschwert, wobei dieses, zumindest bei meinem Set, bei der Lieferung arg verbogen war. Leider kann der Landspeeder nicht wirklich in der Luft schweben, aber der Hersteller liefert einen durchsichtigen Plastikständer mit, mit dem man den Gleiter aufstellen und drapieren kann.

elektrisches MakrofernglasLuke selbst ist vielfach beweglich. Der Kopf kann vor und zurück bewegt werden, drehen geht leider nicht. Der Oberkörper lässt sich mittig etwas knicken, dadurch ist das Sitzen im Gleiter einfacher. Die Arme sind an den Schultern und Ellenbogen beweglich, die Hände ebenso. Die Beine können an den Hüften und Knien bewegt werden, die Füße an den Fußgelenken, aber nur zu den Seiten hin, nicht nach oben oder unten.

Auch Luke ist sehr detailliert gestaltet worden, neben den Haarsträhnen, kann man sogar Adern auf den Händen ausmachen.

Gewehr

An sich ein sehr schönes Set, was sich gewiss gut in einer Vitrine oder zur Aufstellung im Regal eignet und das man auch immer wieder neu drapieren kann. Nun schreibt der Hersteller, das Set sei für Kinder ab 4 Jahre geeignet. Gewiss mag der eine oder andere kleine Star Wars Fan hiermit seine Freude haben, jedoch gibt es, nicht zuletzt im Cockpit, einige Feinheiten, die eine etwas gröbere Behandlung nicht gut vertragen.  Schnell ist da mal ein Schalthebel abgebrochen oder das Gewehr oder Laserschwert liegt in zwei Teilen herum. Tränen sind da gewiss vorprogrammiert und der Frust der Eltern, die in ein derart teures Spielzeug investiert haben, ebenso.

Ich würde daher nicht sagen, dass es für kleine Kinder zum Spielen geeignet ist. Vielmehr für ältere Kinder, wenn auch die Feinmotorik besser entwickelt ist oder eben wirklich für Sammler, die sich den Landspeeder eins Regal stellen möchten, aber nicht gleich mehrere hundert Euro investieren möchten.

Fazit:

Ein schönes Set, was in meinen Augen nicht für Kinder ab 4 Jahren geeignet ist, sondern eher ältere Fans eine Freude bereiten dürfte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.