Joyce, Brenda: Lanas Schuld

Lanas Schuld
Brenda Joyce
Belletristik, Familienroman
beHEARTBEAT
1. Juni 2019
ebook
402

.

Kait ist ein richtiger Familienmensch, vor allem nach dem Tod der Mutter. Daher kann sie nicht verstehen, dass ihre Schwester sang- und klanglos von heute auf morgen verschwunden ist und sich mehr sporadisch und unberechenbar meldet. Dabei sind sie doch Zwillingsschwestern und sollten sich doch nahestehen.

Um so mehr freut sich Kait, als sich Lana plötzlich bei ihr meldet und sogar ein Treffen vorschlägt. Doch irgendwas stimmt nicht. Denn Lana bittet Kait um Hilfe. Kait soll ihre Identität annehmen, da Lana Schulden gemacht hat und diese irgendwie begleichen muss. Dafür muss sie aber weg, was jedoch niemand bemerken soll.

Kait lässt sich auf die Bitte ein und ahnt nicht, dass sie schon bald in großer Gefahr schwebt.

Die Autorin beschreibt eine sehr spannende und verzwickte Geschichte. Die Protagonisten sind sehr plastisch herausgearbeitet und ihre Entwicklung lässt sich detailliert verfolgen. Der Spannungsbogen nahm mich gleich gefangen, steigerte sich im Laufe der Geschichte und fand schließlich seinen Höhepunkt im letzten Drittel des Buches.

Sehr spannend, fesselnd und nachvollziehbar. Natürlich ist manches etwas klischeehaft, überzogen und für den versierten Leser auch vorhersehbar. Jedoch tut dies dem Lesegenuss keinen Abbruch.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin schon recht lange ein Fan von Brenda Joyce, die versteht, ihre Geschichte so zu weben, dass man gar nicht bemerkt, wie die Zeit verfliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.