LEGO 75957 – Harry Potter und der Gefangene von Askaban – Der Fahrende Ritter

LEGO 75957 - Harry Potter und der Gefangene von Askaban – Der Fahrende Ritter

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

(c) Carmen Vicari
(c) Carmen Vicari

Das Spielset verfügt über 403 Teile, die in 3 großen Tütchen verpackt sind. Mit Hilfe der Aufbauanleitung geht es an die Arbeit, wobei man am besten immer erst ein Tütchen nach dem anderen öffnet.

Die Anleitung ist leicht verständlich. Oben findet man immer eine Übersicht, welche Teile als nächstes verbaut werden sollen, darunter in groß die Gesamtansicht. Hier hätte ich mir gewünscht, dass nur die Teile farbig gekennzeichnet sind, die neu hinzukommen. Bereits vorhandene eher blasser oder sogar ausgegraut. Das würde den Zusammenbau doch etwas erleichtern.

(c) Carmen Vicari
(c) Carmen Vicari

Nachdem man die beiden Figuren Harry Potter (inkl. Zauberstab) und Ernie Prang zusammengesetzt hat, die Truhe mit dem Brief, Schokoriegel und Zaubertrankflasche bestückt hat, geht es weiter mit der unteren Etage des Buses. Jedes Tütchen steht für eine Etage und nach und nach wächst der Bus in die Höhe.

Kleine Details wie den vorlauten Schrumpfkopf oder ein schwingender Kronleuchter bilden in dem Bus die Highlights aus. Mit Tütchen drei stößt auch noch Stan Shunpike hinzu. Der Bus lässt sich an einer Seite öffnen. Das Bett lässt sich herausnehmen, wird im Bus auf einer Schiene gehalten, wo es hin und her rutschen kann. Es gibt zwei Sitze, auf denen Harry oder Stan Platz nehmen können, der zweite Sitz ist für Ernie, den wilden Busfahrer vorgesehen.

(c) Carmen Vicari
(c) Carmen Vicari

Das oberste Geschoss ist durch das Anheben des Dachs erreichbar. Gemäß Anleitung findet man dort auch eine Ausgabe des Tagespropheten.

(c) Carmen Vicari
(c) Carmen Vicari

Der Aufbau ist recht umfangreich, aber durchaus für ein achtjähriges Kind zu schaffen. Man braucht vor allem Durchhaltevermögen, wenn man die ganzen Fenster nach und nach zusammenstecken muss und die einzelnen Teile an Ort und Stelle platziert. Die Qualität ist wieder überzeugend gut und die Teile passen gut und sicher zusammen. Hat man den Bus fertig, ist er in sich stabil und man kann problemlos damit spielen. Meine beiden Kinder (4 und 8 Jahre) gehen nicht gerade sanft mit ihm um und dennoch musste er bisher nicht wieder neu zusammengesetzt werden. Alles blieb an seinem Platz, bis auf die beweglichen Teile.  

Fazit:

Gerade für Harry Potter Fans ist dieser Bus ein tolles Spielzeug, mit dem man nicht nur die wilde Busfahrt nachstellen kann, sondern auch neue Abenteuer entdecken wird.

(c) Carmen Vicari
(c) Carmen Vicari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.