Laurence, Janet : Ein delikater Mord

Ein delikater Mord
Darina Lisle ermittelt - Staffel 2, Band 1
Janet Laurence
Cosy Crime
dp Verlag
1. Oktober 2020
ebook
310

Darina Lisle ist Meisterköchin, Kochbuchautorin und Hobby-Detektivin. Letzteres eher ungewollt und doch nicht so ganz unwillkommen. In diesem Buch soll Darina ein Kochbuch für die Firma Finer Foods schreiben, in dem nicht nur Kochrezepte mit hauseigenen Produkten vorkommen, sondern auch etwas Firmengeschichte miteinfließen kann.

Darina ist begeistert von der Idee und freut sich regelrecht auf den Auftrag. Doch schon beim ersten Vor-Ort-Termin muss Darina feststellen, dass in der Firma kein gutes Klima herrscht. Einzelne Personen arbeiten gegeneinander und es scheint nicht immer nur um geschäftliche Aspekte zu gehen. Viele sind untereinander irgendwie miteinander verwandt. Während Darina noch versucht, alle verwandtschaftlichen Verbindungen zu durchschauen, geschieht ein Mord.

Und obwohl sich Darina geschworen hat, sich künftig aus allen Ermittlungen herauszuhalten, kommt sie nicht drumherum, der Sache doch auf den Grund zu gehen. Immerhin hat sie die Leiche ja entdeckt…

Das Buch wird als der erste Band der zweiten Staffel ausgewiesen und man merkt als Leser dies auch deutlich. Ich kenne diese Reihe noch nicht und für mich waren daher alle Protagonisten neu. Das spürte ich deutlich, denn eine Vorstellung von Darina und ihren Freunden wurde nicht mehr vorgenommen. Schlimmer fand ich allerdings das Wirrwarr, das in der Firma Finer Foods vorherrscht. Hier scheint wirklich jeder mit jedem irgendwie verwandt zu sein, oder zumindest mal ein Auge auf jemanden geworfen zu haben. Die ganzen Namen und Beziehungen irritieren, so dass ich erst einmal das Buch zur Seite legen musste und neu anfing. Nach und nach konnte ich die Fäden etwas entwirren und es kam dann auch ein wenig Spannung auf.

Die Autorin hat zwar einen guten Schreibstil, doch war in diesem Buch auch viele Nebenschauplätze, die mit dem eigentlichen Fall wenig zu tun hatten.

Fazit:

Der Grundgedanke interessierte mich, bei der Umsetzung könnte noch etwas gefeilt werden. Ich werde mir dennoch die anderen Bände der Reihe einmal ansehen, denn vielleicht war dies der schwächste Band. Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.