Giordano, Mario:Tante Poldi und die Früchte des Herrn

Tante Poldi und die Früchte des Herrn
Band 2
Mario Giordano
Krimi
Bastei Lübbe
13. Mai 2016
Broschiert
368

Als Isolde Oberreiter Peppe heiratet, hatte sie nicht damit gerechnet, dass sie einmal von allen nur noch Tante Poldi genannt wird und sie ihren Lebensabend auf Sizilien verbringen wird. Noch weniger hat sie damit gerechnet, dass sie mit Todesfällen konfrontiert werden wird und Ermittlungen anstellen muss.

Die Geschichte wird von ihrem Neffen berichtet. Dieser wird vom Familienclan nach Sizilien beordert, um ein Auge auf Tante Poldi zu haben. Denn in ihrer Straße wurde das Wasser abgestellt, der Hund ihrer Freundin ermordet, da ist eindeutig was im Busch….

Mich hat regelrecht zerrissen. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet. Gerade Tante Poldi wirkt mit ihrer Lebensweisheit, ihren Ratschlägen an ihren Neffen und ihrem Alkoholproblem wie aus dem Leben gegriffen. Auch der Neffe, der hier als Erzähler fungiert, kämpft mit nachvollziehbaren Problemen.

Was mir jedoch zu schaffen machte, war die Geschichte an sich. Die Spannung tut sich in diesem Buch etwas schwer. Man spürt deutlich die Wärme und Liebe des Autors zu Sizilien, der Lebensweise und auch den Schwermut, den die Protagonisten doch das eine oder andere Mal befällt. Der Fortgang der Geschichte und die Spannung in der Entwicklung der Geschichte bleiben immer wieder auf der Strecke. Immer wieder, da sie vom Autor in Gang gebracht wird, nur um gleich darauf ausgebremst zu werden.

Das Buch lässt sich nichtsdestotrotz gut lesen, denn sprachlich ist es leichtgängig. Aber die Motivation, das Buch in die Hand zu nehmen bzw. gar nicht erst wieder weg zu legen, stellte sich bei mir leider nicht wie gewohnt ein.

Fazit:
Ein ruhiges Buch, das sich zwar gut lesen lässt, bei dem man sich nach Sizilien entführen lassen kann, wo aber die Spannung irgendwie auf dem Festland zurückgeblieben ist.

[amazon asin=3431039480&template=iframe image2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.