Troni, Angela: Kater Flo und das Weihnachtswunder

Kater Flo und das Weihnachtswunder
Kater Flo 2
Angela Troni
Weihnachtsroman
Rütten & Loening
4. Oktober 2013
Hardcover
144

Der schwarz-weiße Kater Flo hat endlich wieder ein gemütliches Zuhause. Nachdem im ersten Buch einen hektischen Umzug inklusive Dosenöffnerwechsel erleben und verkraften musste, kann er sich mittlerweile wieder auf die wesentlichen Dinge im Leben konzentrieren. Dazu gehören seine beiden Dosenöffner, sein angestammtes Revier und seit neustem auch die Katzendame Shamila.

Leider ist ihr Besitzer, Herrn Scheuermann, nicht von der verträglichen Sorte. Als griesgrämiger Rentner macht er seinem Ruf alle Ehre und bereitet Heike, der Dosenöffnerin von Flo, jede Menge Kummer und Sorgen.

Heike arbeitet als Ergotherapeutin und hat ihre Praxis im Erdgeschoss des Hauses, in dem sie alle wohnen. Allerdings sind manche Kinder laut und durch den Praxisbetrieb herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. Das stört Herrn Scheuermann und er möchte sich das nicht länger bieten lassen.

Aber auch der kleine Tim bereitet Heike Kopfzerbrechen. Sein Vater möchte den Jungen schnellstmöglich auf eine Förderschule schicken, die zugleich ein Internat ist. Dabei braucht der Junge, der wohl unter ADHS leidet, nur ein wenig mehr Aufmerksamkeit und Verständnis. Alle Versuche von Heike, zwischen Vater und Sohn zu vermitteln, scheitern schon im Ansatz. Dennoch kämpft Heike, damit Tim ein Wechsel, vor allem mitten im Schuljahr, erspart bleibt. Denn Weihnachten steht vor der Tür und damit auch noch die Vorbereitungen für das Fest. Heike ist sichtlich überfordert.
Als sich die Situation zuspitzt, muss Kater Flo, trotz seines stolzen Alters, handeln...

Das Buch ist die Fortsetzung von "Der entlaufene Weihnachtskater", die letztes Jahr erschienen ist. Die Geschichte setzt rund ein Jahr nach dem Buch an.
Zunächst gibt Kater Flo einen kurzen Rückblick auf das erste Buch und wie er in die derzeitige Lage geraten ist. Auch Tim wird kurz mit seinen Problemen vorgestellt und man versteht als Leser schnell, wie der Junge mit sich und seinem Vater zu kämpfen hat.

Dann geht die Geschichte richtig los und man trifft Heike wieder, auf die kurz vor Weihnachten alles einbricht. Ärger mit einem Mitmieter, Sorgen zu einem Patienten, Weihnachtsvorbereitungen und dann ist auch noch der Freund beruflich unterwegs. Man kann die Situation, in der Heike sich befindet, gut erfassen und möchte ihr selbst gerne helfen.
Das Buch ist in mehrere kleine Kapitel unterteilt, die den Lesefluss anregen. Jedes Kapitel wird zudem mit einem Schattenbild einer Katze verziert. Die Geschichte dreht sich vor allem um Heike und Tim. Kater Flo hat in diesem Buch eher eine untergeordnete Rolle.

Durch die Einführung von Kater Flo, ist die Kenntnis des ersten Buches nicht zwangsläufig notwendig. Die Handlungsweisen der Protagonisten sind nachvollziehbar und schlüssig. Auch wenn das Buch eher ruhig ist, ist es dennoch spannend. Man fiebert mit Heike mit, ob Tim auf seiner Schule bleiben darf und sich die Situation zwischen ihm und seinem Vater bessert. Auch hofft man, dass Herr Scheuermann endlich mit sich reden lässt und sich die Nachbarschaftsstreitigkeiten entspannen.
Zeitweise hatte ich auch Angst um Flo. Er ist mit seinen zwölf Jahren nicht mehr der Jüngste und die ganzen Probleme, die er im Laufe des Buches beschreibt, machten mir schon Kummer, dass er die ganze Aufregung nicht verträgt. Doch seine angebetete Shamila gibt ihm neue Lebenskraft.

Leider ist der Ausflug zu Kater Flo und den Seinen wieder viel zu kurz. Nach rund 140 Seiten als dünnes Hardcoverbuch gebunden, muss man Kater Flo pünktlich zum Weihnachtsfest wieder verlassen und hoffen, dass man ihn im nächsten Jahr wiedersieht.

Fazit:

Ein witziger, nachdenklicher und unterhaltsamer Vorweihnachtsroman, der den Leser für eine kurze Zeit zur Ruhe kommen und den Alltagsstress vergessen lässt. Nicht nur für Katzenfreunde eine Empfehlung.

Reihe:
1. Der entlaufene Weihnachtskater
2. Kater Flo und das Weihnachtswunder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.