Scheuermann, Petra: Schoko-Leiche

Schoko-Leiche
Band 1
Petra Scheuermann
Krimi
KSB Media GmbH
13. Oktober 2014
Taschenbuch
216

 

Im schönen Heidelberg, in der Nähe der Heiliggeistkirche, gibt es einen kleinen, ganz besonderen Laden – eine Chocolaterie … das Reich von Tanja Eppstein. Neben köstlichen Pralinen, der allseits beliebten Anti-Kummer-Schokolade, hat Tanja aber auch immer in offenes Ohr für ihre Kundschaft und ihre Freundinnen.

Doch dann wird ihre kleine Welt erschüttert. Eine ihrer Kundinnen wird erschlagen aufgefunden, von oben bis unten mit Schokoladen-Peeling aus ihrem Laden eingerieben. Aber damit nicht genug. Der Mörder soll ausgerechnet der Freund ihrer Tochter sein.

Tanja sieht sich gezwungen, eigene Nachforschungen anzustellen und verliebt sich dabei ausgerechnet in ihren Hauptverdächtigen …

Tanja ist eine alleinerziehende Mutter zweier Kinder, die sich mit ihrem Laden einen Traum erfüllt hat. Mit viel Herzblut stellt sie ihre kleinen Köstlichkeiten her und da man Tanja auch gerne mal über die Schulter blicken darf, bekommt man so schnell Lust auf eine kleine Nascherei. Ich weiß bis jetzt nicht, ob es gut oder schlecht war, dass ich gerade in dem Moment, da ich das Buch gelesen habe, KEINE Schokolade im Haus hatte.

Immerhin konnte ich mich so mehr auf den Fall konzentrieren, wurde nicht durch Naschereien abgelenkt und habe nicht zugenommen. Der Krimi an sich ist spannend, verworren, es gibt viele mögliche Täter einen Hauptverdächtigen und immer mal wieder eine unerwartete Wendung.

Tanja ist eine herzliche und sympathische Protagonistin, die oft eine witzige und schlagfertige Antwort auf den Lippen hat. Zeitgleich meldet sich immer wieder ihre innere Stimme und sorgt damit für einige Situationskomik.

Damit der Hunger bis zum nächsten Buch oder zum nächsten Besuch einer Chocolaterie überbrückt werden kann, findet man im Anhang des Buches einige Rezepte, u.a. auch das für die Anti-Kummer-Schokolade.

Fazit:

Wie auch schon das Cover und der Titel vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen eher witzigen, unterhaltsamen Regionalkrimi. Schnell hat man Tanja und ihre Freundinnen ins Herz geschlossen und möchte am liebsten beim nächsten Heidelbergbesuch auf eine Anti-Kummer-Schokolade bei Tanja reinschauen.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.