Eickhoff, Matthias: DuMont direkt Reiseführer Edinburgh: Mit großem Cityplan

DuMont direkt Reiseführer Edinburgh: Mit großem Cityplan
Matthias Eickhoff
Reiseführer
DUMONT REISEVERLAG
2. Januar 2017
Taschenbuch
120

 

Gerade in der letzten Zeit, habe ich viele Romane gelesen, die in Edinburgh gespielt haben. Von daher war ich neugierig auf die Stadt, nicht nur, weil J.K. Rowlings Harry Potter hier das Licht der Welt erblickte. Das neue Cover und die Haptik dieses Reiseführers haben mir gleich gefallen. Er wirkt auf den ersten Blick lebendiger, moderner und man scheint viel in ihm und mit ihm entdecken zu können.

Gleich im vorderen Cover findet mal eine Karte vom Stadtinneren, auf dem 15 Orte eingetragen sind, die man in Edinburgh einfach gesehen haben muss. Sie versprechen ein direktes Eintauchen in die Stadt. Weiter geht es mit ein paar Informationen zu Edinburgh, eine Statistiken und dann werden die 15 Ziele auch schon detailliert vorgestellt.

Dabei ist die Vorstellung kein langweiliges Herunterrattern von Zahlen und Fakten, es ist mehr ein erlebtes Lesen, zweispaltig, mit vielen Bildern, Querverweisen, kleinen Karten, Informationen, Insiderwissen, Tipps uvm. kann man seine Reise nicht nur planen, sondern bereits im Vorfeld das eine oder andere erfahren und dazu lernen.

Nach dem Edinburgh-Kompass, also den 15 Zielen in Edinburgh, stellt der Autor die Edinburgher Museumslandschaft vor und begibt sich auf literarische Spurensuche. Zum Ende hin widmet sich der Autor dann noch den üblichen Themen wie

  • Einfach mal abschalten
  • In fremden Betten
  • Satt & glücklich
  • Stöbern & entdecken
  • Wenn die Nacht beginnt
  • Hin & weg

Der Autor lebte eine Zeitlang in Schottland und liebt die Hauptstadt, das merkt man dem Ton des Buches ganz deutlich an. Er möchte die Stadt dem Leser näher bringen und dafür gibt es in diesem neuen Reiseführer auch noch zwei ganz spezielle Kategorien:

– O-Ton zu Berlin
– Kennen Sie die? (hier werden 9 von aktuell 485 000 Edinburghern kurz vorgestellt)

Im Reiseführer befindet sich noch eine herausnehmbare Karte, auf dieser findet man

  1. Cityplan Edinburgh (1:10.000)
  2. Old and New Town
  3. Großraum Edinburgh
  4. Leith

Im vorderen Cover gibt es noch eine Monatsscala, auf der die wichtigsten Ereignisse (z.B. Burns´ Supper) eingetragen sind.

Fazit:

Ein sehr schöner, moderner Reiseführer für alle, die die Stadt entdecken wollen. Für Familien ist er nur bedingt geeignet, da sich keine Hinweise auf Reisen mit Kindern darin befinden. Will man aber die Stadt entdecken, dann ist man bei diesem Reiseführer an der richtigen Adresse und die Begeisterung des Autors für seine Stadt wirkt noch zusätzlich ansteckend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.