KARAOKE: Singing Machine SML283PK pink

Singing Machine SML283PK
17. Juni 2014

Bei der Singing Maschine SML283PK in pink, handelt es sich um ein rechtes kompaktes Gerät, das mit einem Mikrofon, drei CDs und einer Stromversorgung geliefert wird. Von der Verarbeitung macht das Gerät einen recht ordentlichen Eindruck. Da es als portables Musikgerät gedacht ist, ist es auch recht leicht, wobei dieses Gewicht deutlich zunimmt, legt man die geforderten 8 Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten, LR 14 Baby).

Lichtorgel

Das Gerät scheint für Mädchen gedacht zu sein, die gerne singen und auch mobil etwas Stimmung verbreiten wollen. Damit war es bei uns genau an der richtigen Adresse. Meine Kinder singen beide sehr gerne und waren daher sehr begeistert, als das Gerät bei uns ankam. Da wird die geforderten Batterien nicht im Hause hatten, musste es erst einmal mit dem Netzteil gehen. Ein Mikrofon ist im Lieferumfang enthalten, für ein zweites ist zwar ein Steckkontakt vorhanden, das dazugehörende Mikrofon muss jedoch separat erworben werden. Glücklicherweise hatten wir noch eines auf Lager.

mitgelieferte CDs

Die mitgelieferten CDs stellten uns jedoch vor ein Rätsel. Nicht nur, das sie in keinster Weise die angekündigten Lieder enthielten, fehlte zudem noch die Kinder-Bonus-CD. Da sich das Gerät aber mit der beliebigen CD betreiben lässt, wurde eine Kinder-CD aus dem hauseigenen Fundus eingelegt.

Silber: mitgeliefertes Mirkofon

Die Bedienung des Geräts kann intuitiv erfolgen. Ein fast 6jähriges Kind, das schon seit langem seinen eigenen CD-Spieler hat, kam ohne Probleme damit zurecht. Die Knöpfe sind kindgerecht groß, die Beschriftung universell und dem Kind seit langem vertraut. Daher konnte der Singspaß schnell beginnen. Das besondere für meine große Tochter war die Lichtorgel, die man per Knopfdruck hinzuschalten kann.

Neben dem eigentlichen Gesang, kann man noch zusätzlich ein Echo hinzufügen. Dies war zwar mal spannend, aber ist mittlerweile bei den Kindern wieder uninteressant geworden.

Das mitgelieferte Mikrofon ist für den Preis (Gerät + Lieferumfang) noch in Ordnung. Es ist nicht von bester Qualität, für Kinder aber durchaus ausreichend. Wir haben, wie erwähnt, ein bereits vorhandenes, qualitativ besseres noch zusätzlich angeschlossen und man merkt doch deutlich einen Unterschied.

Nichtsdestotrotz ist das Mikrofon in Ordnung, wenn auch nicht überragend. Die mitgelieferten CDs haben meine Kinder selbstverständlich nicht interessiert. Zum einen können sie noch nicht lesen, zum anderen interessieren sie die Lieder nicht. Mich interessierte allerdings, wie die Umsetzung der Karaoke Funktion gelöst ist und so haben wir das Gerät an den Fernseher angeschlossen.

Das Bild ist sehr schlicht gehalten, wirkt spartanisch, aber funktionell. Zeiten, in denen kein Gesang ist, werden mit einer Einblendung (inkl. Zeitanzeige) angezeigt. Ansonsten kommt immer ein Textblock, der sich nach und nach pink färbt, dabei auch Rücksicht darauf nimmt, ob ein Wort schneller oder langsamer gesungen wird.

seitliche Lautsprecher

Wir haben uns alle CDs angesehen, Lieder angehört und parallel mit den Originalliedern verglichen, indem wir die Lieder zeitgleich abgespielt haben. Das Ergebnis ist sehr durchmischt. Manches Mal stimmt die Musik mit dem Original überein, im extremsten Fall konnten wir überhaupt keine Übereinstimmung feststellen. So auch mit dem eingeblendeten Text. Im Idealfall stimmte dieser zeitlich auf den Ton, dann wiederum hinkte er nach.

Um nur mal zwei extreme Beispiele zu nennen:

Von der mitgelieferten CD „Best of all time“: Cyndi Lauper – Girls just wanna have fun
Zunächst startet das Lied sehr gut, die Musik entspricht dem Original, der Backroundgesang ebenfalls. Vom Takt her ist es auch in Ordnung, soweit könnte man also zufrieden sein, wäre da nicht der Schluss. Gegen Ende, wenn sich „They wanna have fun“ wiederholt, triftet die CD vom Original ab und wird konfus, das Ende sehr seltsam und absolut nicht mehr dem Original entsprechend. Warum?

Von der mitgelieferten CD „Best of 2015“: Omi – Cheerleader
Ich habe keine Ahnung, was da als Karaokemusik hinterlegt wurde, aber es stimmt mit dem Originallied nicht überein, die Musik auf der CD ist sehr platt, Einspielungen fehlen und ich kann keine Ähnlichkeit mit dem Original erkennen. Das macht ein Mitsingen dann schon sehr schwierig.

Slot für i-phone oder Smartphone

Meinen beiden Kindern macht das Gerät viel Spaß. Sie können es als normaler CD Spieler nutzen, mit den Batterien auch portabel (mittlerweile haben wir diese besorgt), oder selbst dazu singen. Die Lichtorgel wird dann und wann dazu geschaltet, das Echo ist uninteressant geworden. Auf der Rückseite findet sich noch ein Slot, in den man ein Smartphone oder I-Phone stecken und via Kabel mit dem Gerät verbinden kann. Damit kann man auch Musik über ein anderes Gerät einspeisen.

Was ich noch gut finde, das Gerät ist recht unempfindlich. Zwar hat es vier gummierte Standfüße und ist, wenn die Batterien drin liegen, auch recht schwer, dennoch kippt es immer mal wieder um. Das macht dem Gerät nichts aus. Viele andere Player verlieren da gerne mal den Kontakt zur CD, geraten ins Stocken oder brechen ganz ab. Dieses spielt konstant weiter.

dauerhaft an

Was mir dagegen nicht gefällt: Ist das Gerät ausgeschaltet, dafür gibt es an der linken Unterseite einen Knopf, leuchtet dieser Knopf dennoch permanent weiter. Egal, ob das Gerät mit Batterien oder per Netzteil betrieben wird, es steht immer unter Strom und verbraucht durch die Dauerbeleuchtung Energie. Das müsste nicht sein. Wenn ich ein Gerät ausschalte, erwarte ich auch, dass es auch wirklich aus ist und nicht eine Leuchte weiterhin an ist. So werden die Batterien nur unnötig belastet, was auf Dauer auch ganz schön ins Geld gehen kann.

Fazit:
Uns gefällt das Gerät recht gut. Meine beiden Kinder sind begeistert und nutzen es eifrig und mehrfacher Hinsicht. Das Mikrofon ist für Kinder in Ordnung, möchte man einen besseren Klang, sollte man in ein hochwertigeres Mikrofon investieren, aber ich denke, für die Kinder reicht es.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.