Labus, Anne: Die kleine Taschennäherei zum Glück

Die kleine Taschennäherei zum Glück
Kleeblatt-Träume 1
Anne Labus
Liebesroman
‎ Aufbau Digital
1. Mai 2021
ebook
326

Nach Martins plötzlichem Tod ist Lena völlig aus der Spur. In ihrem großen Haus sitzt sie allein, während der gemeinsame Sohn Tobias in einer anderen Stadt studiert. Da kommt der Anruf ihrer Schwägerin Chris gerade recht, verbunden mit der Einladung, sie in Irland zu besuchen.

Lena fällt es nicht leicht, die Reise anzutreten, aber kam in Irland angekommen, weiß sie, dass es der richtige Schritt war. Endlich kann sie wieder durchatmen, die Alpträume verschwinden und Lena bekommt sogar eine neue Perspektive geboten. Die Dorfgemeinschaft nimmt Lena nicht nur herzlich auf, auch scheint sie mit der Weberin Kathy eine neue Freundin und Geschäftspartnerin gefunden zu haben.

Aber kann Lena Berlin wirklich den Rücken kehren und alles dort aufgeben, um nach Irland zu ziehen? Was ist mit ihrem Sohn? Und was soll Lena von dem griesgrämigen Landarzt halten, dessen Hund sie schon ins Herz geschlossen hat? Lena stehen nicht nur abenteuerliche Zeiten, sondern auch viele schwere Entscheidungen bevor…

Das Buch ist der erste Teil einer neuen Reihe von Romanen von Anne Labus. Wie schon die letzten beiden Romane der Autorin sprüht auch dieses wieder voll Lokalkolorit. Nicht nur die grüne Insel wird sehr plastisch beschrieben, auch die Menschen, die Traditionen und Flair dringen zwischen den Zeilen zu dem Leser durch.

Anne Labus versteht es, den Leser an die Hand zu nehmen und ihn ins Geschehen hineinzuversetzen. An Lenas Seite durfte ich so Irland, Land und Leute erleben, kennen und lieben lernen. Ich habe gedanklich so viel Tee getrunken, wie die letzten Jahre nicht mehr und doch fühlte ich mich sehr wohl und trauere der Geschichte nach Beendigung etwas hinterher.

Obwohl Lena die Hauptperson ist, kennt man am Ende fast das ganze Dorf mit allen Einwohnern, ihren Macken und Liebenswürdigkeiten. Sehr plastisch beschrieben, mit viel Liebe zum Detail ohne dabei ausschweifend zu werden, zauberte mir die Geschichte ein Lächeln auf die Lippen.

Fazit:

Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Anne Labus und hoffe, dass es ein Wiedersehen geben wird mit Anne, dem Hund Scotty und allen anderen Einwohnern des Dorfes Busby, denn der Abschied kam eindeutig viel zu schnell.

One thought on “Labus, Anne: Die kleine Taschennäherei zum Glück

  1. Wieder ein nettes und freundliches Buch von Anne Labus, welches die Welt ein bisschen besser macht in diesen schwierigen Corona-Zeiten. Gut und unterhaltsam geschrieben! Und wie ein kleiner Reiseführer bringt dieses Buch dem Leser neben der eigentlichen Handlung auch gleichzeitig die irische Landschaft und seine Bewohner ein weites Stück näher. Die Neugierde ist geweckt… Wir freuen uns schon heute auf Band 2!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.