Mayer, Gina: Die Schule für Tag- und Nachtmagie 3 – Das goldene Sternzeichen

Die Schule für Tag- und Nachtmagie 3: Das goldene Sternzeichen
Die Schule für Tag- und Nachtmagie 3
Gina Mayer
Kinderbuch
Ravensburger Verlag GmbH
1. März 2022
Gebundene Ausgabe
192

  • Lesealter ‏ : ‎ 8 Jahre und älter

 

Das goldene Sternzeichen: Die Schule für Tag- und Nachtmagie 3 – Gina Mayer
Herausgeber ‏ : ‎ Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. März 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 192 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3473403601
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3473403608
Lesealter ‏ : ‎ 8 Jahre und älter

Die Zwillinge Nora und Lucy sind endlich auf der Schule für Tag- und Nachtmagie angekommen. Sie fühlen sich dort pudelwohl, auch wenn sie sich nur selten sehen. Denn Lucy geht auf die Tagschule und ist eher tagsüber aktiv, während Nora eher eine Nachteule ist und dann aufsteht, wenn Lucs gerade ins Bett geht.

Auch die Fächer der beiden Schwestern sind unterschiedlich. So lernt Nora Horoskopie, was ihr viel Spaß macht. Doch dann erstellt Noras Erzfeindin ein schlimmes Horoskop für einen Mitschüler. Das Schlimme daran ist, dass das Horoskop richtig erstellt wurde und nichts Gutes verheißt. Immerhin soll Noras Mitschüler demnächst einen schlimmen Unfall erleiden. Auch ihr eigenes Horoskop verwirrt Nora. Warten ihre Eltern auf sie? Seit Jahren haben die Geschwister die beiden nicht mehr gesehen, da sie sich vor einer bösen Hexe verstecken müssen. Besteht wirklich die Chance, Weihnachten mit ihren Eltern zusammen feiern zu können?

Endlich geht die Geschichte mit Nora und Lucy weiter. Die beiden Geschwister erleben ihren Schulalltag mittlerweile mit einer gewissen Routine. Doch ganz geheuer ist den beiden nicht. Nicht nur, dass die Horoskope alles aufwirbeln, auch stellt sich ihnen die Frage, können sie Noras Mitschülerin Celeste wirklich vertrauen? Immerhin ist sie die Tochter einer Hexe.

Hat man die ersten beiden Teile gelesen, ist es wie ein Heimkommen beim Lesen des dritten Bandes. Nora, Lucy, aber auch die anderen Kinder waren mir bekannt und so hatte ich zu jedem schon ein bestimmtes Bild im Kopf. Quereinsteiger dürften es schwer haben, dazu ist diese Welt einfach zu spezifisch und man bekommt kaum Hinweise oder Erklärungen zu den beiden ersten Teilen. Insofern würde ich rate, die Reihe von Beginn an zu lesen.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und für Kinder ab 8 Jahren leicht zu lesen. Die Autorin Gina Mayer hat eine Welt geschaffen, bei der ich mich nicht entscheiden könnte, ob ich lieber eine Frühaufsteherin oder eine Nachteule wäre. Beide Seiten haben ihren Reiz und ihre Vorzüge. Nora und Luca sind zwei ganz besondere Schwestern, wobei in diesem Band deutlich Nora im Vordergrund steht, wie man auch an dem dunklen Cover erkennen kann.

Fazit:

Eine zauberhafte Geschichte, die in sich abgeschlossen ist und dennoch Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon auf das Wiedersehen mit Nora und Lucy und bin gespannt, welches Abenteuer die beiden Schwestern als nächstes erleben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.