Kamlah, Karla: Tinka Stinka zeigt es allen

Tinka Stinka zeigt es allen
Karla Kamlah, Dorothea Ackroyd
Kinderbücher
Kaufmann, Ernst
1. August 2017
Gebundene Ausgabe
32

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 10 Jahre

 

 

 

Tinka StinkaStinktiere stinken! Das muss man nicht riechen, das weiß man einfach. Selbst als Kind weiß man, dass Stinktiere nicht gerade angenehm riechen.

Als Tinka Stinktier neu an die Schule von Helga Eule kommt, verhalten sich gleich einige Tiere sehr seltsam ihr gegenüber. Andere dagegen sind reserviert. Tinka, die nach einem Umzug eh schon verschüchtert ist, stößt auf eine Wand der Ablehnung.

Gemeinsam mit seinem Freund dem Igel Paul macht sich Hase Torben über Tinka lustig. Max, der Fuchs und Henri Bär verstehen das nicht, würden Tinka gerne helfen, aber trauen sich nicht, da sie Angst haben, selbst ins Fadenkreuz der beiden zu geraten.

Einige Tage gehen ins Land, während derer Tinka leidet und Max verzweifelt, doch dann geschieht etwas, was alles ändert.

Das Bilderbuch wird für kleine Leser zwischen 4 und 10 Jahren empfohlen. Alleine diese Altersspanne hat nicht zu Beginn verwirrt. Nachdem ich allerdings in das Buch hineingesehen und es gelesen hatte, musste ich zustimmen.

Tinka StinkaDie Illustrationen sind sehr ansprechend, detailliert, kindgerecht und farbenfroh gestaltet, so dass ein 4jähriges Kind viel Spaß beim Betrachten der Bilder haben wird. Den Text dagegen finde ich für Kinder dieses Alters für zu schwierig. Neben dem Satzbau, dürften kleine Kinder auch von der Fülle des Textes wie auch der Namen regelrecht erschlagen werden. Dies ist aber für ältere Kinder wiederum interessant. Sie können den Text besser aufnehmen und auch mit der Fülle an Namen zurecht kommen.

Tinka StinkaMeine Empfehlung ist daher, für kleinere Kinder den Text nicht komplett vorlesen, sondern vielmehr erzählen, die Bilder genauer betrachten und analysieren, bei älteren Kindern dann den Fokus auf den Text legen. Die Botschaft des Buches, Ausgrenzung, Mobbing, Überwindung, Freundschaft, Toleranz und Mut, lässt sich in jeder Altersklasse übermitteln.

Meine große Tochter ist 6 Jahre alt. Sie fällt daher weder in die eine, noch in die andere Kategorie. Bei ihr mache ich eine Mischung aus Text und Bildbetrachtung. Derzeit ist das Thema Ausgrenzung, „anders sein als andere“ und „daher ohne Freunde zu sein“ aktuell. Sie macht sich sehr viele Gedanken dazu und das Buch greift dieses Thema wunderbar auf. Von daher ist das Buch an sich für sie sehr interessant, die Illustrationen gefallen ihr, wir diskutieren, was man auf den Bildern erkennen kann und was man tun kann.

Fazit:

So gesehen handelt es sich bei dem Buch um ein Buch, das mitwächst. Der Themenbereich ist in jeder der angesprochenen Altersklassen aktuell, so dass es schön ist, wenn  man ein Buch hat, das man nicht nur kurz, sondern längerfristig verwenden kann.

 

Tinka Stinka

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.