Roth, Mila: Codename E.L.I.A.S.: Doppelschlag

Codename E.L.I.A.S.: Doppelschlag
Codename E.L.I.A.S. 3
Mila Roth, Petra Schier
Krimi
Eigenverlag
2. November 2017
Ebook / Taschenbuch
139

Michael Cavenaugh freut sich darauf, einen ruhigen Abend zusammen mit seinen Freunden Luke und Brianna verbringen zu können. Doch dann schneit unerwartet Daniel, Michaels Bruder herein. Schwer verletzt ist er quasi auf der Flucht vor seinem eigenen Vater. Aber Michael hat keine Zeit, sich richtig um ihn zu kümmern, wartet schon ein Auftrag der Geheimorganisation E.L.I.A.S. auf ihn.

Gemeinsam mit seinem früheren CIA-Partner Harvey soll er einen Einbrecher beschatten und die Beute an sich nehmen. Doch die Dinge entwickeln sich ganz anders, als zunächst gedacht.

Auch bei Brianna und Luke tritt Unvorhergesehenes bei einem eigentlich recht simpel lautenden Auftrag ein und ehe Michael es sich versieht, muss er zu einem gewagten Doppelschlag ausholen…

Bereits zum dritten Mal begab ich mich mit Mila Roth nach L.A., um dem Ex-Spion ein wenig Gesellschaft zu leisten. Nachdem ihm im ersten Teil seine Identität geraubt wurde, kämpft er seither darum, diese wieder zu erlangen und denen, die das zu verantworten haben, auf die Spur zu kommen. Daher war ich gespannt, wie es denn nun weitergeht mit Michael und seinen beiden Freunden, die ihm trotz allem weiterhin zur Seite stehen.

Wie bei actionreichen Serien üblich, braucht die Geschichte nicht lange, um in Fahrt zu kommen. Die Protagonisten sind bekannt und man kann gleich in die Handlung einsteigen. Die Autorin bietet den Lesern zu Beginn einen kleinen Rückblick an, was den Einstieg zudem noch etwas erleichtert.

Die Fälle sind zwar in sich abgeschlossen, so dass man die Geschichte auch gut als Quereinsteiger lesen könnte, jedoch finde ich, dass man sie von Beginn an lesen sollte, um ein Gespür für die Protagnisten bekommen zu können. Zeitlich setzt die Geschichte direkt beim Ende des zweiten Bandes an und endet mit einem Cliffhanger, der auf den nächsten Band verweist.

Natürlich geht es in der Geschichte hoch her, aber auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz und gerade zwischen Brianna und Michael fliegen nur so die Funken hin und her. Sehr schön finde ich, dass bei Michael nicht alles rund läuft, sondern auch er seine Ecken und Kanten, Sorgen und Nöte hat, wie es bei einem ganz normalen Menschen nun einmal der Fall ist.

Fazit:

Der Autorin ist mit diesem Teil eine gelungene Fortsetzung geglückt. Sehr spannend, mitreißend und mit amerikanischer Action versehen, wird die Geschichte um das Leben von Michael Cavenaugh weitergeschrieben. Durch das offene Ende und den Cliffhanger wird klar, hier ist noch lange nicht alles erzählt und es heißt nun wieder warten, bis es endlich weitergeht.

Eine Leseprobe des Buches findet man auf der Seite der Autorin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.