Berg, Ellen: Mach dich locker: (K)ein Frauen-Roman

Mach dich locker: (K)ein Frauen-Roman
Ellen Berg
Unterhaltung
Aufbau Taschenbuch Verlag
15. November 2021
Taschenbuch
416

 

Mach dich locker

Marie hat immer alles im Griff. Ihre Familien, den Job, den Alltag, einfach alles. Und sie will immer perfekt sein und das Maximum geben und erreichen. So langsam sind alle davon genervt, aber noch gibt es keine Revolte. Das ändert sich schlagartig, als plötzlich Babette auftaucht. Babette ist das komplette Gegenteil von Marie, eher entspannt, gechillt und lässt auch gerne mal fünfe gerade sein.

Babette ist herrlich verpeilt und alle finden das toll. Nicht zuletzt Maries Mann und ihre Kinder. Doch so leicht möchte Marie die Zügel nicht aus der Hand geben. Als sie dann aber ein Hexenschuss ausbremst, scheinen ihr die Felle davon zu schwimmen.

Wie immer sind die Romane von Ellen Berg herrlich überzeichnet. Die Situationen sind aus dem Leben gegriffen, dabei allerdings so überzeichnet und mit witzigen Dialogen und urkomischen Situationen versehen, dass es ein regelrechter Spaß ist, die Geschichte zu lesen und sich selbst oder zumindest die Situation im Hintergrund zu erkennen.

Auch bei diesem Roman gelingt es der Autorin souverän, diesen Erkennungsfaktor zu generieren und dabei für viel Unterhaltung zu sorgen. Man kann auf der einen Seite Marie verstehen, mit ihrem Hang zum Perfektionismus, aber jeder kennt auch eine Babette, die eher gechillt durchs Leben geht und mit der man sich irgendwie in einem Konkurrenzkampf befindet.

Was mir auch immer gut gefällt bei Ellen Berg, sie gibt Denkanstöße, regt zum Überlegen, Nachdenken und Überdenken an und das mit einem hohen Unterhaltungsfaktor.

Fazit:

Witzige, spannende und zum Nachdenken anregende Unterhaltung mit einem Wiedererkennungsfaktor, bei dem man einfach mal abschalten, chillen und fünfe gerade sein lassen kann.

Werbung, Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.