Halbe-Bauer, Ulrike: Lesung mit musikalischer Begleitung am 10.06.2018 in Ladenburg

 

(c) Carmen Vicari

Wenn die Moderne auf historische Wurzeln trifft, könnte das durchaus in der römischen Stadt Ladenburg am Neckar passieren. Hierher führte mich am vergangenen Sonntag mein Weg, um einer ganz besonderen Lesung beizuwohnen.

Besonders in zweierlei Hinsicht. Zum einem las die Autorin Ulrike Halbe-Bauer nicht nur aus ihrem aktuellen Roman Schwalben über dem Fluss: 1848 in Baden, erschienen im Wellhöfer Verlag, sondern wurde zudem noch musikalisch vom Liedermacher Roland “Buki” Burkhart begleitet. Die zweite Besonderheit war der Veranstaltungsort. Dieser befand sich im Lobdengau-Museum im dortigen Weinkeller der Wormser Bischöfe.

Gerade bei Temperaturen um 30 °C, ist so ein Gewölbe-Weinkeller nicht zu verachten. Leider wussten dies wohl viele nicht und so wurde es doch eine recht intime Lesung. Fertig lesen: Halbe-Bauer, Ulrike: Lesung mit musikalischer Begleitung am 10.06.2018 in Ladenburg

Kuhn, Michael: Der Geschmack des Weltreichs

Der Geschmack des Weltreichs: Einführung in die römische Küche
Michael Kuhn
Kochbuch
Ammianus
14. April 2017
Gebundene Ausgabe
96

Als ich auf der Kleinen Buchmesse in Neckarsteinach umherschlenderte, fiel mir ein Buch ins Auge, das mich nicht nur optisch interessierte. Grundsätzlich kann man sagen, historische Geschichten sind für mich immer interessant. Da ich aber aus einer Region stamme, in der Römer ihre Spuren hinterlassen haben und auch heute in einem anderen Gebiet wohne, bei dem es nicht viel anders ist (eher sogar schlimmer), war ich schon immer der römischen Epoche sehr zugetan.

Optisch wirkt das Buch von außen zunächst wie ein ganz normales Kochbuch, wäre da nicht der Titel mit dem „Weltreich“ und der „Einführung“. Dies versprach mal einen ganz anderen Blick auf die römische Küche als der mir sonst bekannten Werke.

Fertig lesen: Kuhn, Michael: Der Geschmack des Weltreichs

Lorentz, Iny: Die steinerne Schlange

Die steinerne Schlange
Iny Lorentz
Historisch
Knaur
1. Oktober 2015
Hardcover / Taschenbuch / Ebook
640

 

Hardcover-Ausgabe

Gerhild lebt mit ihrem Stamm jenseits der steinernen Schlange in Frieden mit den Römern. Als jedoch eines Tages der römische Präfekt Quintus Severus Silvanus das Dorf aufsucht, ändert sich das Leben von Gerhild. Nicht müssen sich ihr Bruder Raganhar, der Fürst des Stammes, mit seinen Männern Quintus anschließen, auch Gerhild ist nicht mehr sicher, denn Quintus hat ein Auge auf sie geworfen und würde sie gerne zu seiner Konkubine machen.

Bei einem Zweikampf jedoch, besiegt Gerhild Quintus und darf so weiterhin im Dorf bleiben. Doch sicher vor Quintus ist sie nicht. Dieser versucht alles, um sie doch noch in seine Finger zu bekommen. Als das Dorf überraschenden Besuch von dem Kriegerfürsten Baldarich erhält, ahnt Gerhild, dass dieser nichts Gutes im Schilde führt und schon bald muss sie nicht nur um ihr eigenes Leben fürchten…

Fertig lesen: Lorentz, Iny: Die steinerne Schlange