Burnett, Frances H.: Der kleine Lord – Schmuckausgabe

Kleine Klassiker - Der kleine Lord: Der Weihnachtsklassiker in 24 Kapiteln
Frances H. Burnett (Autor), Anna de Riese (Illustrator)
Klassiker, Weihnachten
Coppenrath
14. September 2018
Gebundene Ausgabe
200

(c) Carmen Vicari
Der kleine Lord

Wer kennt sie nicht? Die Geschichte von dem kleinen Jungen mit dem großen Herzen? Cedric wächst zusammen mit seiner verwitweten Mutter in NewYork auf. In recht ärmlichen Verhältnissen spielt sich sein Leben teils auf der Straße, aber auch im Gemischtwarenladen seines Freundes Mr Hobbs ab.  Neben Mr Hobbs gehört noch Dick, der Schuhputzer zu seinen besten Freunden.

Doch dann bekommt seine Mutter eines Tages Besuch aus England. Sein ihm bislang unbekannter Großvater möchte Cedric kennenlernen und ihn nach Dorincourt holen. Auch wenn der Lord den siebenjährigen Cedric bislang ignoriert hat, möchte er ihn nun zu einem standesgemäßen Erben erziehen lassen.

Gemeinsam mit seiner Mutter macht sich Cedric auf den Weg, der ihn nicht nur um die halbe Welt, sondern auch in die Herzen vieler Menschen führen wird.

Ich kenne die Geschichte schon sehr lange und sie gehört mich für zur vorweihnachtlichen Zeit einfach dazu. Nicht zuletzt die wunderbare Verfilmung des Buches mit Rick Schroder als Cedric und Sir Alec Guinness als grantiger Lord sorgten für meine Begeisterung.

Natürlich habe ich die Geschichte in einer längeren Versionbei mir im Schrank schon stehen, mehrfach gelesen, doch dieses Büchlein lockte mich unbewusst an. Seine optische Gestaltung als kleines Hardcover mit Stoffüberzug konnte mich gleich begeistern. Das versprochene Lesebändchen habe ich jetzt zwar nicht entdeckt, dafür die schönen farbigen Illustrationen im Text und ein tägliches farbiges Trennblatt.

Etwa fünf kleine Seiten, recht groß geschrieben, ergeben einen Tag. Dieser Adventskalender ist praktisch für die Hosentasche oder auch zum Vorlesen für Kinder geeignet, da die Geschichte gekürzt ist. Die kleinen Lesehappen reichen aber aus, um die Geschichte dem Sinn nach erfassen zu können und so auch jüngeren Generationen nahe zu bringen.

Fazit:

Das kleine Büchlein ist eine schöne Bereicherung meiner Bibliothek, welches nicht nur mich, sondern auch meine Kinder auf Weihnachten einstimmt und optisch dazu noch sehr ansprechend ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.