Koppetsch, Anne-Kathrin: Mordsoper: So verrückt wie das Leben selbst

Mordsoper: So verrückt wie das Leben selbst
Anne-Kathrin Koppetsch
Krimi
OCM
17. März 2022
Taschenbuch ‏
285

Friederike Hendel verlässt ihre Familie und lebt fortan in einer Künstler-WG im Ruhgebiet. Als Aneta, die Vermieterin, einige Leute einlädt, ist Friederike zunächst wenig begeistert. Als dann aber auch noch einer ihrer Mitbewohner, der Opernsänger Paul Ernst bzw. Ernst Vossmark vom Balkon in den Tod stürzt, ist Friederikes Abend nicht nur gelaufen. Auch hat sie den Verdacht, dass hier etwas nicht stimmt.

Michael Häldin lebt in einem Pflegeheim. An den Rollstuhl gefesselt erträgt er mit Müh die gemeinsamen Spielabende mit Pfarrer und Dorfpolizist. Tief in seiner Depression vergraben, möchte er eigentlich nur noch alleine sein. Doch dann ruft Friederike an und sie nennt den Code „Kommando Klapse“. Sollte da doch wieder etwas mehr Schwung in seinen Lebensabend kommen?

Fertig lesen: Koppetsch, Anne-Kathrin: Mordsoper: So verrückt wie das Leben selbst

Engel, Henrike: Die Hafenärztin

Die Hafenärztin. Ein Leben für die Freiheit der Frauen
Die Hafenärztin 1
Henrike Engel
Historischer Roman
Ullstein Paperback
3. Januar 2022
Paperback
464

Herausgeber ‏ : ‎ Ullstein Paperback (3. Januar 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 464 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3864931908
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3864931901

Hamburg 1910: Dr. Anne Fitzpatrick ist aus England zurück nach Deutschland geflohen und möchte hier, als eine der ersten Ärztinnen Deutschland den Frauen helfen. Dazu eröffnet sie ein Frauenhaus, in dem vor allem die sozial schwachen Frauen Schutz, Hilfe und Unterstützung suchen können. Doch lässt sich ihr Traum wirklich realisieren? Vor was ist sie geflohen und kann sie den Schatten ihrer Vergangenheit wirklich entkommen?

Helene lebt als Pastorentochter ein eigentlich sorgenfreies Leben. Doch Helene möchte mehr aus ihrem Leben machen. Nur die Frau an der Seite eines Mannes sein? Das genügt Helene nicht. Sie möchte mehr, einen Beruf erlernen, eigenes Geld verdienen und selbstbestimmt sein. Aber kann sie wirklich gegen ihren Vater bestehen?

Kommissar Berthold Rheydt wird von den Schatten seiner Vergangenheit verfolgt und gequält. Als er fast am Verzweifeln ist, bekommt er seinen ersten eigenen Fall übertragen. Im Hafenbecken werden direkt neben dem neu eröffneten Frauenhaus zwei weibliche Leichen entdeckt. Die Polizei möchte den Vorfall als Mord im Milieu herunterspielen, aber Berthold spürt, da steckt mehr dahinter und setzt seine Ermittlungen fort. Nach und nach findet er weitere Puzzleteile, die zum Täter führen können. Aber wie stecken Helene und Anne damit drin? Schon bald steht fest, der Mörder ist gefährlich und hat schon sein nächstes Opfer im Visier. Fertig lesen: Engel, Henrike: Die Hafenärztin