Vöhringer, Sabine: Das Ludwig Thoma Komplott

Das Ludwig Thoma Komplott
Tom Perlinger 2
Sabine Vöhringer
Krimi
Gmeiner Verlag
5. September 2018
Taschenbuch
342

Im Nachlass ihres Großvaters findet die Verlegerin Julia Frey ein ganz besonderes Manuskript. Es stammt von Ludwig Thoma und soll die humoristische Satire „Ein Münchner im Himmel“ fortsetzen. Julia sieht in dem Manuskript die Rettung ihres kurz vor der Insolvenz stehenden Unternehmens. Doch dann wird sie stutzig, denn es finden sich Hinweise in dem Manuskript, die auf einen Zusammenhang zu den Morden vor den Olympischen Spielen 1972 hindeuten.

Wurde der Mörder vom Manuskript inspiriert?

Tom Perlinger hat genau diese Mordserie als Cold Case auf dem Tisch liegen und ist froh über jeden Hinweis, der zur Aufklärung beitragen kann, doch plötzlich ist Julia tot und das Manuskript verschwunden. Steckt noch mehr hinter den Cold Cases von 1972? Welche Information im Manuskript ist so brisant, dass dafür sogar gemordet wird? Tom Perlinger sieht sich seinem zweiten Fall gegenüber und ahnt dabei nicht, dass er selbst im Zielfeuer steht…

Fertig lesen: Vöhringer, Sabine: Das Ludwig Thoma Komplott

Vöhringer, Sabine: Die Montez-Juwelen

Die Montez-Juwelen
Sabine Vöhringer
Krimi
Gmeiner Verlag
8. März 2017
Taschenbuch
280

 

Die Montez-Juwelen
Die Montez-Juwelen

Nach einer schweren Verletzung hat sich Tom Perlinger in ein Sabbatjahr zurückgezogen. Nun kehrt er nach einem Jahr wieder nach München zurück und hofft auf eine friedliche Heimkehr. Doch es kommt alles ganz anders. Nicht nur, dass plötzlich ein toter Junge am Fischbrunnen gefunden wird und sein Halbbruder in Verdacht gerät, auch seine Gefühle spielen verrückt als er Christl wieder begegnet. Doch Christl ist mit Benno liiert und so muss Tom nicht nur an einer Front kämpfen …

Fertig lesen: Vöhringer, Sabine: Die Montez-Juwelen

Lukas, Jana: Landliebe

Landliebe
Jana Lukas
Liebesroman
Heyne Verlag
9. Mai 2017
Taschenbuch
320

 

Bei Ellie geht einfach alles schief. Erst verliert sie ihre Traumstelle als Köchin, dann einen Überbrückungsjob und steht schließlich ganz ohne Arbeit da. Die Schulden wachsen und es muss dringend eine Lösung her. Da kommt die Idee ihrer Freundin Alex gerade richtig, oder etwa nicht? Einfach bei der TV-Show Landliebe mitmachen und auf die Schnelle in einem Monat 10.000 Euro kassieren.

Alles was sie dafür machen muss, ist ein Dirndl anziehen, das Großstadtdummchen mimen und den Weinbauern Tom bezirzen. Das sollte doch zu schaffen sein. Aber was, wenn alles sich ganz anders entwickelt, als man zunächst gedacht hat?

Fertig lesen: Lukas, Jana: Landliebe

Gruber, Felicitas: Blaues Blut

Blaues Blut
Die Kalte Sofie, Band 3
Felicitas Gruber
Krimi
Diana
13. Juli 2015
Taschenbuch
304

München im Hochsommer. In einer edlen Wohnung wird die Leiche einer alleinstehenden Adligen gefunden. Grausam zugerichtet in einer gefüllten Badewanne.

Sofie Rosenruth wird mit der Obduktion beauftragt und erfährt dabei, dass die Adlige mit ihrem Verehrer Cahrly Loessl verheiratet war. Alle Indizien sprechen auch dafür, dass er der Dame etwas angetan haben muss. Doch war er wirklich der Mörder?

Sofie hat so ihre Zweifel, wem sie nun Glauben schenken soll. Doch kann sie ihrem Freund Joe Lederer, der in diesem Fall der ermittelnde Hauptkommissar ist, vertrauen? Sofie ist hin- und hergerissen …

Im mittlerweile dritten Band mit Sofie, steht die dynamische Rechtsmedizinerin buchstäblich zwischen den Stühlen. Auf der einen Seite beteuert ihr Charly Loessl seine Unschuld, auf der anderen Seite gefährdet sie ihre Beziehung zu ihrem Freund Joe. Außerdem macht ihr Gewissen sich bemerkbar, denn immerhin kennt sie den Aufenthaltsort von Charly, der von der Polizei dringend gesucht wird. Aber wie soll sie Sofie entscheiden?
Also stürzt sie sich in die Arbeit und versucht herauszufinden, was wirklich mit der adligen Dame passiert ist.

Wie bei einem richtigen Münchner-Krimi üblich, sind auch hier sehr viele Dialoge in Mundart geschrieben. Für einen Nicht-Münchner eine Herausforderung, die es erst einmal zu bewältigen gilt. Aber nach einer Weile hat man sich eingelesen und ist an den Dialekt so gewöhnt, dass es beim Lesen nicht weiter mehr auffällt. Da dies mein zweites Buch in der Art war, kam ich sogar erstaunlich schnell wieder rein und fand mich mit der Mundart sehr gut zurecht. Es wirkte sogar authentischer und man meinte fast, in Bayern zu sein und Sofie bzw. Joe bei ihren Ermittlungsarbeiten oder kleinen Zankereien zuschauen zu können.

Man merkt, dass die Autorinnen im Raum München wohnen. Die Orte werden sehr detailliert beschrieben und ich bin sicher, würde ich nach Giesing fahren, könnte ich die Wege von Sofie nachverfolgen. So konnte ich ihr nur virtuell folgen und mich in Giesing umsehen.

Die Geschichte ist spannend und schlüssig, der Leser wird mit Fakten konfrontiert, die er selbst sortieren muss, damit sich am Ende ein rundes Bild ergibt. Dies gefällt mir sehr gut, da man selbst immer mitdenken muss und die Geschichte nicht an einem vorbeifließt.

Fazit:
Auch wenn es bereits der dritte Band mit Sofie ist, so kann ich dennoch nicht genug davon bekommen. Selbst wenn man die beiden Vorgänger nicht kennen sollte, versteht man diesen Band sehr gut. Ich warte derzeit bereits auf den nächsten Teil und freue mich schon auf das Wiedersehen mit Sofie und den anderen.

Reihe:
1. Die kalte Sofie
2. Vogelfrei
3. Blaues Blut
4. Zapfig