Paesler, Johannes (Hrsg.): Badisch kriminelle Weihnacht

Badisch kriminelle Weihnacht
Johannes Paelser (Hrsg.)
Krimianthologie
Wellhöfer, Ulrich
20. September 2017
Taschenbuch / Ebook
340

 

Weihnachten steht vor der Tür. Für mich also wieder mal Zeit, mich auch lesetechnisch darauf einzustimmen.

Passend zur Weihnachtszeit sind wieder einige neue Adventskrimianthologien erschienen. Da ich selbst in der Badischen Region lebe, war natürlich mein erster Griff zur Badisch-kriminellen Weihnacht. In diesem Buch haben sich 18 Autoren die Mühe gemacht, neben einem Kurzkrimi, auch noch dazu passende Rezepte zusammen zu tragen. Bei jeder Geschichte ist vermerkt, wo sie spielt, so dass man einen regionalen Bezug nicht nur bei den Rezepten, sondern auch bei den Geschichten hat.

Es handelt sich also wieder mal um eine sehr gefährliche, ja regelrecht mörderische Weihnacht-Anthologie und das in zweifacher Hinsicht. Fertig lesen: Paesler, Johannes (Hrsg.): Badisch kriminelle Weihnacht

10.10.2017: Lesung mit Wolfgang Burger zu “Die linke Hand des Bösen”

 

Lesung Wolfgang BurgerDer Herbst bricht an, die Bäume lassen ihr Laubwerk fallen und schon um 19 Uhr wird es langsam aber sicher immer dunkler. Wenn dann auch noch der Nieselregen anfängt, ahnt man schon, das Jahr neigt sich dem Ende zu und man freut sich auf einen warmen ruhigen Ort und natürlich ein gutes Buch.

Doch warum immer daheim bleiben und sich im Dunklen verkriechen?

Ist es nicht viel interessanter, mal rauszugehen, unter Menschen und vielleicht sogar einen Autor mit seinem neuen Buch zu erleben? Fertig lesen: 10.10.2017: Lesung mit Wolfgang Burger zu “Die linke Hand des Bösen”

Burger, Wolfgang: Die linke Hand des Bösen

Die linke Hand des Bösen
Alexander-Gerlach-Reihe, Band 14
Wolfgang Burger
Krimi
Piper Paperback
02. Oktober 2017
Broschiert
432

 

Alexander GerlachAlexander Gerlach schiebt gerade unerledigten und ungeliebten Papierkram auf seinem Schreibtisch hin und her, als ihn die Nachricht von einem Mord erreicht. Doch der Tote ist nicht irgendwer, es ist ein Kollege von Alexander Gerlach. Ein neuer und doch schon etwas älterer Kollege, der sich gerade erst nach Heidelberg hat versetzen lassen und der nun tot in seiner Wohnung in Ziegelhausen aufgefunden wurde.

Alles deutet darauf hin, dass sein Mörder ihn regelrecht hingerichtet hat, seinen Tod zur Qual hat werden lassen. Alexander Gerlach stellt ein Team zusammen. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich wohl um einen Racheakt handeln muss und dass die Ursache wohl in den Cold Cases zu finden ist.

Wollte ein Täter weiterhin unerkannt bleiben?

Fertig lesen: Burger, Wolfgang: Die linke Hand des Bösen